Foto 01

Tropfen*

بِسْمِ اللّٰهِ الرَّحْمٰنِ الرَّحِيمِ

»Im Namen Gottes, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen.«

Anmerkung

Es gibt endlose, nicht zu zählende Beweise und Zeugnisse, die uns Kunde geben von dem Schöpfer der Welt und ihn uns bekannt machen. Die stärksten dieser Beweise sind die folgenden drei.
Erstens: Das große Buch des Kosmos, von dem du einige Ayat gelesen und gehört hast.
Zweitens: Hazret Mohammed, mit dem Friede und Segen sei, der das Große Zeichen in diesem Buch, das Siegel im Rate der Propheten und der Schlüssel zu den verborgenen Schätzen** ist.
Drittens: der Qur’an, welcher der Kommentar (tefthir) zum Buch der Welten (alem) und das Zeugnis Gottes für Seine Geschöpfe (= die Menschen) ist.
Nun wollen wir anhand einiger Tropfen dieses zweite Zeugnis (= den Propheten) kennen lernen und danach seine Worte hören.
Erster Tropfen: Mein lieber Mitgefährte!
»Wer ist Hazret Mohammed, mit dem Friede und Segen sei?«, der uns unseren Schöpfer (Haliq) bekannt macht, der eine gewaltige Geistige Persönlichkeit ist, den wir als beredtes Zeugnis nennen und antworten auf die solcher Art gestellte Frage wie folgt:
Hazret Mohammed, mit dem Friede und Segen sei, ist eine derartige Persönlichkeit, dass durch ihre geistige Größe (adhamet-i manevi) die Erde zu seiner Moschee in Jerusalem (Mesdjid-i Aqsa) wird. Mekka (Mekke-i Mükerreme) ist sein Mihrab, Medina (Medine-i Münevvere) ist die Kanzel seiner Tugend und Vollendung (minber-i fadl-i kemali)… Er ist für die Gemeinschaft der Gläubigen (dje ma-at-i mü’minine) als letztes und höchtes Vorbild (imam) und für die Menschheit ein ehrwürdiger Prediger (hatib-i shehiridir). Er verkündigt die Grundsätze der Glückseligkeit. Er ist das Haupt (re’is) aller Propheten. Und so bezeugt und bestätigt er auch (ihr Prophetentum). Denn seine Religion umfasst die Grundsätze aller Religionen (din). Und er ist auch das Haupt (bash) aller Heiligen. In der Sonne seines Prophetentums führt und erleuchtet (tenvir) er sie.
Diese Persönlichkeit ist ein solcher Pol (qutub) und ein Mittelpunkt, dass all die Propheten und all die guten, reinen, aufrichtigen und getreuen Freunde Gottes, die sich in seinem Dhikr-Kreise finden, in der an ihn ergangenen Offenbarung übereinstimmen und die Worte seiner Verkündigung in die Welt tragen. Er ist ein solch lichtvoller Baum, dass dessen Adern und Wurzeln die himmlischen Grundsätze der Propheten sind. Seine Äste und Zweige aber sind die erkenntnisreichen Eingebungen (maarif-i ilhamiye) der Heiligen.
Kurzum: Hatte er in irgendeiner Sache etwas klargestellt, wurde dies von allen Propheten (enbiya) aufgrund ihrer Wundertaten und auch von allen Heiligen (auliya) anhand ihrer übernatürlichen Kräfte (keramet) bestätigt (shehadet). So gibt es in der Tat Siegel und Stempel von allen Vollendeten (kamil), welche die Bestätigung all seiner Lehren (dava) zeigen.
Zum Beispiel: Eine der Lehren, welche diese Persönlichkeit verkündet hat, ist die von der Einheit (tauhid). Was diese Lehre klarstellt und zum Ausdruck bringt, ist das segensreiche (kelime-i mubarak) Wort:
»Es gibt keine Gottheit außer Gott.«


* Die folgenden zwölf Abschnitte werden hier »Tropfen« (Resh’-halar) genannt.
** Gemeint sind die Namen Gottes. (A.d.Ü.)