Nurcus lesen vielmehr die Risales, als das einzig wahre Buch – Allahs Buch – den Qur’an

Das Lesen der Lichtabhandlungen (Nur Risaleleri) kann als »intensives Lesen und Verstehen des Qur’an« umschrieben werden, denn: Sicherlich ist es jedem aufgefallen, dass am Anfang einer jeden Abhandlung (Risale) mindestens eine Ayat steht; dann folgt (wiederum unterstützt durch Ayah, die zwischendrin auftauchen) der Kommentar dazu und diese sind ja – wie es auch im Qur’an erwähnt wird – schier unerschöpflich (Sinngemäß: Wäre das Meer Tinte, um die Worte meines Herren zu schreiben, das Meer wäre ausgeschöpft, noch bevor sich die Worte meines Herren erschöpften. (Sure 18, 109) ).
Außerdem werden in fast allen Cemaat z.B. Abschnitte (Cüz) aus dem Qur’an untern den Brüdern und Schwestern so verteilt, dass am Ende eines jeden Monats ein, zwei »Hatim« (Lesen des ganzen Qur’an) erfolgen. Dies wird man aber kaum bemerken können, da das nicht publik gemacht wird; schließlich wird dies alles um Gottes Wohlgefallen getan und nicht um einigen Menschen zu imponieren.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel